Home | Publikationen | Kontakt | Impressum |
Ein soziales Netzwerk für die Entwicklung - Aktuelles
Zurück
Alumniportal Deutschland, Portalstartseite.

Ein soziales Netzwerk für die Entwicklung

Das Alumniportal Deutschland ist ein soziales Netzwerk für Menschen aus aller Welt, die in Deutschland studiert, gearbeitet oder eine Aus- oder Weiterbildung absolviert haben. Im Vordergrund stehen Vernetzung sowie Kooperation mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft. CIM ist mit dem Programm Rückkehrende Fachkräfte als Kooperationspartner beteiligt.

Wer im Ausland Projekte und Pläne erfolgreich umsetzen möchte, benötigt neben Personal vor Ort auch Kontakte zu Vertretern in Politik, Verwaltung, Wirtschaft oder Wissenschaft. Bisher war die Suche nach hoch qualifizierten Menschen in Führungspositionen, die sowohl über gute Kenntnisse der Region als auch der deutschen  Denk- und Verhaltensweisen verfügen, häufig ein zeit- und kostenintensiver Prozess. An diesem Punkt setzt das Alumniportal Deutschland (APD) an. Das APD ist ein soziales Netzwerk für Menschen aus aller Welt, die in Deutschland studiert, gearbeitet oder eine Aus- oder Weiterbildung absolviert haben. Es steht allen Ehemaligen offen, unabhängig davon, ob der Aufenthalt von einer Organisation gefördert oder selbst finanziert wurde. Das Kooperationsprojekt zielt sowohl auf die Vernetzung der Alumni untereinander als auch auf die Kooperation mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft ab. Es soll dazu beitragen, die Alumni an Deutschland zu binden und sie als Partner zu gewinnen.

CIM ist mit dem Programm Rückkehrende Fachkräfte am APD beteiligt und eine der sechs Organisationen, die das Portal tragen. Mit den anderen Kooperationspartnern bringt CIM seine Expertise und seine weltweiten Strukturen in das Netzwerk ein. Daneben unterstützen einzelne strategische Partner, wie das Auswärtige Amt oder die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) das Portal mit Inhalten und Angeboten.

Aufgrund ihrer Kenntnisse der deutschen Sprache, Arbeitsweise und Kultur sind die Deutschland-Alumni als Partner für die deutsche Wirtschaft, Wissenschaft, auswärtige Kultur- und Bildungspolitik sowie Entwicklungszusammenarbeit von besonderem Interesse. Bisher fand die Alumniarbeit jedoch fast ausschließlich innerhalb der einzelnen Förderorganisation statt. Zudem war es äußert schwierig, mit jenen Personen in Kontakt zu treten, die ihren Studien- oder Arbeitsaufenthalt selbst finanziert hatten. Insbesondere das wertvolle Wissen und enorme Potenzial dieser “Free Movers” blieb für viele deutsche Unternehmen und Organisationen ungenutzt. Diese Lücke schließt das Alumniportal Deutschland.

Die verschiedenen Instrumente des APD bieten Deutschland-Alumni, Unternehmen, Hochschulen, Alumni-Vereinen und Organisationen der internationalen Zusammenarbeit die Möglichkeit, ihre Angebote und Veranstaltungen zu präsentieren, Informationen einzuholen und Netzwerke mit Alumni aus aller Welt aufzubauen und zu pflegen. Die Angebote sind zwei unterschiedlichen Bereichen zugeordnet – dem Servicebereich und der APD-Community.

Im Servicebereich finden die Nutzer redaktionelle Angebote aus den Alumni-Programmen der beteiligten Organisationen. Hier werden interessante Artikel zu einem wechselnden Thema des Monats sowie Informationen aus den Bereichen Bildung und Deutsche Sprache bereitgestellt. Eine internationale Jobbörse bietet den Alumni die Möglichkeit, sich interessanten Unternehmen zu präsentieren und geeignete Stellen zu finden. Auch Unternehmen können sich in dieser Rubrik vorstellen und kompetente Fachkräfte “trained in Germany” finden. Der Veranstaltungskalender ermöglicht die gezielte Suche nach Veranstaltungshinweisen und Weiterbildungen. Eine Datenbank für Alumni-Netzwerke und die Alumni News, die den Nutzern einen guten Überblick über die Neuigkeiten aus den verschiedenen Service-Bereichen geben, runden das Service-Angebot ab.

Die Community ist in erster Linie als Instrument zum Austausch von Wissen und Erfahrungen zwischen Alumni, Hochschulen, Unternehmen und Organisationen gedacht. Registrierte Nutzer können mit Mitgliedern der Community auf unkomplizierte Weise in Kontakt treten. Sie können sich in fachlichen oder regionalen Gruppen austauschen, Nachrichten versenden, einen Blogeintrag verfassen und kommentieren sowie Dateien hochladen und Themenseiten erstellen. Mittlerweile nutzen über 16.000 registrierte Alumni, Unternehmen und Organisationen aus 178 Ländern die Internet-Plattform.

Weitere Informationen unter:

www.alumniportal-deutschland.org >>
    ^