Home | Publikationen | Kontakt | Impressum |
ABSCHNITT > Publikationen > Aktuelles-Meldung> Mongolei 2010
Zurück
Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel umgeben von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutsch-Mongolischen Brücken (MDB).

Hochrangiger Besuch in Ulaanbaatar

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel stattete im Rahmen seiner fünftägigen Reise in die Mongolei zu Gesprächen mit Vertretern der mongolischen Regierung auch der Mongolisch-Deutschen Brücke (MDB) einen Besuch ab und informierte sich bei der dort arbeitenden Beraterin für Rückkehrende Fachkräfte über die CIM-Programme.

Niebel zeigte sich von den Aktivitäten der Mongolisch-Deutschen Brücke sehr angetan und lobte bei dieser Gelegenheit insbesondere den Beitrag, den die Rückkehrenden Fachkräfte, mongolische Absolventen und Absolventinnen deutscher Hochschulen, zur bilateralen Entwicklungszusammenarbeit leisten. Trotz seines vollen Terminplans nahm sich der Bundesentwicklungsminister auch die Zeit, über zukünftige, gemeinsame Vorhaben zu diskutieren.

„Herr Niebel hat mit seinem persönlichen Besuch bekräftigt, dass er  Ziele, Vorhaben und Aktivitäten der MDB im Rahmen des Programms Rückkehrende Fachkräfte (PRF) für die Entwicklungszusammenarbeit  besonders positiv einschätzt. Sein Besuch ist für uns eine große Ehre“, fasst Khatantuul Enkhbold, Beraterin für Rückkehrende Fachkräfte, zusammen.

Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel wurde auf seiner Reise von Wirtschafts­vertretern und Vertretern des Bundes­ministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Auswärtigen Amtes begleite. Zusätzlich nahmen Mitglieder des Deutschen Bundestages und Vertreter der Zivilgesellschaft teil.

    ^