Home | Publikationen | Kontakt | Impressum | English
03-2- Berufliche Bildung, “Vocational Education Development Center” (VEDC), Indonesien. Foto: Integrierte Fachkraft Ulrich Klaws.
Unser Angebot an Arbeitgeber

Auswahl der Kandidaten

Wir suchen für Sie Fachkräfte auf dem deutschen und europäischen Arbeitsmarkt. Geeignete Bewerberinnen und Bewerber laden wir zu einem Auswahlgespräch ein. Nach dieser Vorauswahl schlagen wir Ihnen ein bis zwei Kandidaten vor. Die Entscheidung über die Einstellung der Fachkraft liegt bei Ihnen. Es ist auch möglich, dass Sie an der Vorauswahl teilnehmen.

Dauer der Förderung

CIM vermittelt ausschließlich Langzeitexperten. In der Regel fördern wir das lokale Arbeitsverhältnis für die Dauer von zwei Jahren. Minimum für eine mögliche Förderung durch CIM ist eine Vertragsdauer von einem Jahr. Vertragsverlängerungen bis zu insgesamt sechs Jahren sind möglich.

Dauer der Vermittlung

Von Ihrem Antrag einer Fachkraft bei uns bis zu deren Arbeitsbeginn vergehen im Durchschnitt sechs bis neun Monate. Wie schnell die gewünschte Fachkraft ihre Arbeit aufnehmen kann, hängt ab von:
  • der Verfügbarkeit geeigneter Fachkräfte auf dem deutschen oder europäischen Arbeitsmarkt;
  • individuellen Umständen der Fachkraft (z.B. Kündigungsfristen);
  • der für den Auslandsaufenthalt notwendigen Vorbereitung (z.B. Sprachkurse).

Gehalt der Integrierten Fachkraft

Sie schließen mit der Integrierten Fachkraft einen lokalen Arbeitsvertrag ab und zahlen ihr ein ortsübliches Gehalt. Die Höhe dieses Gehalts sollte dem Gehaltsniveau für vergleichbare Positionen in Ihrer Organisation entsprechen. Auch Zusatzleistungen, die Sie Ihren lokalen Mitarbeitern gewöhnlich bieten, sollten Teil der Entlohnung sein.

Profil der Integrierten Fachkräfte

Wir stellen hohe Anforderungen an die Integrierten Fachkräfte, die wir vermitteln. Sie verfügen über:
  • eine abgeschlossene Hochschul- oder Berufsausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung;
  • fundierte Fachkenntnisse und gute Sprachkenntnisse in mindestens einer Verkehrssprache des künftigen Einsatzlandes;
  • ein hohes Einfühlungsvermögen in die andere Kultur und Arbeitsweise sowie ausgeprägte interkulturelle Kompetenz. 

Unterkunft

Eine Unterkunft muss nicht zur Verfügung gestellt werden. Sie sollten jedoch bereit sein, die Fachkraft bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung zu unterstützen.

  ^