Erster Tech-Hub für Kamerun: Unterstützung für Unternehmensgründer

Der Kameruner Steve Tchoumba wuchs in Großbritannien auf und startete dort auch ins Arbeitsleben. 2012 ging er nach Kamerun zurück, wo er heute den ersten Tech-Hub des Landes managt. „Activspaces“ verfügt über Coworking Spaces in Buea and Douala und ein eigenes Inkubationsprogramm. Der Hub unterstützt auch Kameruner, die in Deutschland leben und in Kamerun ein Tec-Unternehmen auf den Weg bringen möchten, und kooperiert deshalb mit „Geschäftsideen für Entwicklung“.

Im folgenden Video berichtet Steve Tchoumba über sein Unternehmen und die Potenziale und Herausforderungen, die in Kamerun auf Unternehmensgründer warten.

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen. Deutsche Untertitel sind unter “Einstellungen” verfügbar.

Akzeptieren

Steve Tchoumba über Förderprogramme für afrikanische Start-ups und über seine Motivation, mit „Geschäftsideen für Entwicklung” zusammenzuarbeiten.

Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.

Akzeptieren

QUICK-CHECK

Informieren Sie sich hier und finden Sie Förderungen für Ihre Ideen.



LOS