Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Arbeitsgemeinschaft CIM.

     

Wofür steht „CIM“?

„CIM“ ist eine Abkürzung und steht für Centrum für internationale Migration und Entwicklung. Das Centrum ist eine Arbeitsgemeinschaft aus der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit.

Was macht das CIM?

Das CIM ist das Kompetenzcentrum für weltweite Arbeitsmobilität in der internationalen Zusammenarbeit der deutschen Bundesregierung. Kern unserer Arbeit ist die internationale Personalvermittlung von Fach- und Führungskräften. Wir vermitteln europäische und nach Deutschland zugewanderte Fachkräfte in Entwicklungs- und Schwellenländer, vernetzen zugewanderte Menschen, die ihre Herkunftsländer voranbringen möchten und beraten Einzelpersonen sowie politische Entscheidungsträger zu Migrationsthemen – und das bereits seit mehr als 35 Jahren.

Was sind die Ziele des CIM?

Das CIM will mit seiner Arbeit das Potenzial von Migration nutzen und den Wissensaustausch fördern – und somit dazu beitragen, Lebensperspektiven in Entwicklungs- und Schwellenländern zu verbessern. Das CIM steht für Expertise zu internationaler Arbeitsmobilität und Migration. Ob Vermittlung, Vernetzung oder Beratung: Bei allem, was wir tun, sind wir davon überzeugt, dass individuelles Wissen in Bewegung ein enormes Potenzial für Entwicklung hat. So kann schon eine Person zur richtigen Zeit am richtigen Ort die entscheidenden Veränderungen anstoßen und Innovationen den Weg ebnen. Daher unser Motto: ONE PERSON CAN MAKE A DIFFERENCE.

An wen richten sich die Angebote des CIM?

Das CIM hat verschiedene Angebote für unterschiedliche Zielgruppen und Akteure. Wir unterstützen:

deutsche bzw. europäische Fachkräfte, die in Entwicklungs- und Schwellenländern arbeiten und dort ihr Know-how einbringen möchten

Integrierte Fachkräfte

Migranten, die in Deutschland eine Ausbildung absolviert oder gearbeitet haben, nun in ihre Herkunftsländer zurückkehren möchten und einen geeigneten Arbeitgeber suchen

Rückkehrende Fachkräfte

Migranten, die in Deutschland eine Ausbildung absolviert oder gearbeitet haben, nun in ihre Herkunftsländer zurückkehren möchten und ein Unternehmen gründen möchten

Existenzgründer werden

Migranten, die in Deutschland leben und arbeiten, aber sich in ihren Herkunftsländern für einen kurzen Zeitraum für deren Weiterentwicklung engagieren möchten

Diaspora-Fachkräfte

Diaspora-Oorganisationen in Deutschland, die gemeinnützige und entwicklungsfördernde Projekte in ihren Herkunftsländern umsetzen möchten

Diaspora-Organisationen

Menschen, die außerhalb der EU leben und mit dem Gedanken spielen, nach Deutschland zu migrieren. Ihnen bieten die Migrationsberatungszentren eine Beratung zu Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland

Migrationsberatung

politische Entscheidungsträger, die wir zu Migrationsfragen beraten

Migrationspolitikberatung

Wie sieht die Zusammenarbeit der GIZ und der ZAV konkret aus und welche Aufgabenbereiche decken die zwei Kooperationspartner in der Arbeitsgemeinschaft ab?

Die GIZ ist ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. In der Arbeitsgemeinschaft CIM übernehmen die Mitarbeiter der GIZ im Auftrag der Bundesregierung die Umsetzung von Projekten der internationalen Zusammenarbeit. Dazu gehört zum Beispiel, für den Einsatz bei einem entwicklungspolitisch relevanten Arbeitgeber eine passende europäische Fachkraft zu finden und die nachhaltige Wirkung dieses Einsatzes sicherzustellen.

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit bringt über 35 Jahre Erfahrung in der internationalen Personalvermittlung in die Arbeitsgemeinschaft ein. Die Mitarbeiter der ZAV übernehmen die Anwerbung von Fach- und Führungskräften auf dem deutschen und europäischen Arbeitsmarkt, die sich für eine Tätigkeit im Ausland interessieren. Begleitend dazu bietet die ZAV Beratung und Förderung rund um Migrationsthemen. Die ZAV-Mitarbeiter organisieren Vorträge, Messestände und Seminare, die spezielle Diaspora-Gruppen in Deutschland und Migrationsinteressierte ansprechen.

Was hat das CIM mit seiner Arbeit bereits erreicht?

Etwa Fach- und Führungskräfte haben seit der Gründung von CIM 1980 als Integrierte und Rückkehrende Fachkräfte ihr Wissen an Organisationen in über 90 Ländern weitergegeben – und so einen wichtigen Beitrag für nachhaltige Entwicklung geleistet.

Darüber hinaus hat das CIM seit 2011 312 Projekte und 120 Veranstaltungen von Diasporaorganisationen beratend gefördert, davon 85 Projekte und 28 Veranstaltungen auch finanziell. Außerdem fanden 24 Vernetzungsveranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmern statt und es wurden Qualifizierungsseminare für ca. 120 Vertretern von Diasporaorganisationen durchgeführt.

Seit 2012 wurden außerdem 45 Gründer erfolgreich beim Aufbau eines eigenen Unternehmens in ihrem Herkunftsland unterstützt. Dadurch wurden zahlreiche neue Arbeitsplätze in den Partnerländern geschaffen.

Ich bin Migrant in Deutschland und überlege, mich in meinem Herkunftsland zu engagieren und einzubringen. Welche Unterstützungsangebote bietet mir das CIM?

Das CIM unterstützt Migrantinnen und Migranten, die sich für ihre Herkunftsländer engagieren, mit einer Reihe von unterschiedlichen Angeboten.

Wenn Sie in Ihr Herkunftsland zurückkehren und dort in einer passenden Arbeitsstelle Ihr Wissen und Know-how einbringen möchten, können Sie sich als Rückkehrende Fachkraft bewerben. Alle Informationen zum Angebot finden Sie in der Rubrik „Für Bewerber“

Rückkehrende Fachkräfte

Wir fördern auch ehrenamtliche Kurzzeiteinsätze in Partnerinstitutionen in ausgewählten Ländern.

Diasporafachkräfte

Wir unterstützen außerdem Unternehmensgründungen in unseren Partnerländern.

Für Gründer

Wenn Sie sich in Deutschland in einer Migrantenorganisation für Ihr Herkunftsland engagieren, können Sie sich beim CIM um eine Projektförderung bewerben.

Migrantenorganisationen

Ich möchte nach Deutschland gehen, um dort zu arbeiten oder zu studieren. Kann das CIM mich dabei unterstützen?

Ja, das CIM kann beratend bei der Vorbereitung unterstützen. Das CIM informiert und berät in ausgewählten Partnerländern über Möglichkeiten und Voraussetzungen der legalen Migration nach Deutschland. Es informiert über Job- und Ausbildungsmöglichkeiten, gibt Auskunft darüber, in welchen Branchen Fachkräftebedarf besteht und vermittelt bei Bedarf Sprachkurse und Fortbildungen.

Migrationsberatung

Ich bin Arbeitgeber und suche nach geeigneten Mitarbeitern mit Erfahrung aus Europa und Know-How. Wie kann ich das CIM mit der Personalvermittlung beauftragen?

Das CIM übernimmt für Sie die Personalvermittlung. Aus Mitteln der deutschen Bundesregierung werden der Fachkraft je nach Fördermodell Gehaltszuschüsse, Reisekosten oder die Arbeitsplatzausstattung gezahlt.

Wir bieten Ihnen zwei Fördermöglichkeiten:

Vermittlung von Fach- und Führungskräften aus Deutschland und Europa mit langjähriger Berufserfahrung für entwicklungspolitisch relevante Schlüsselpositionen

Jetzt eine europäische Fachkraft finden!

Vermittlung von Absolventen und Fachkräften aus Asien, Afrika, dem Balkan, Osteuropa, dem Nahen Osten und Lateinamerika die in Deutschland studiert oder gearbeitet haben und lokale Sprach- und Landeskenntnis mitbringen

Jetzt eine Fachkraft finden!

Kontakt für Rückkehrende Fachkräfte: return@giz.de Kontakt für Integrierte Fachkräfte:

Landesbüros der GIZ

Ich interessiere mich für eine Karriere in der internationalen Zusammenarbeit („Entwicklungshilfe“). Wo kann ich mich bewerben?

Wenn Sie beim CIM in Eschborn arbeiten wollen, können Sie sich auf den Stellenmärkten der GIZ und der ZAV bewerben:

Tipp: Auf dem GIZ-Stellenmarkt können Sie ein Job-Abo einrichten, sodass Sie regelmäßig über offene Stellen informiert werden, die Ihrem beruflichen Profil entsprechen.

Zum GIZ-Stellenmarkt Zu den Karriereseiten der BA

Wenn Sie als Fachkraft vermittelt durch CIM im Ausland arbeiten möchten, bewerben Sie sich bitte auf unsere ausgeschriebenen Stellen.

Entwicklungspolitik Jobs & Stellenangebote Aktuelle Stellenangebote der Zeit für "Internationale Zusammenarbeit" Stellenmarkt VENRO Stellenmarkt der AGEH Stellenmarkt BMZ

Weitere Stellen in der Entwicklungszusammenarbeit finden Sie auf dem Job-Portal von Entwicklungspolitik Online

Entwicklungspolitik online - Jobbörse

Ich bin Student und möchte ein Praktikum beim CIM absolvieren. Wo kann ich mich bewerben?

Die GIZ veröffentlicht Praktikumsangebote in ihrem Stellenmarkt. Sofern die GIZ für das CIM Praktikumsstellen vergibt, finden Sie diese dort.

Zu den aktuellen Ausschreibungen

Ich bin Krankenpfleger/in und möchte in Deutschland arbeiten. Wo kann ich mich bewerben?

Das Projekt Triple Win vermittelt internationale Pflegekräfte an Krankenhäuser in Deutschland. Mehr Informationen erhalten Sie unter

triplewin@cimonline.de

Ich möchte mit dem CIM in meinem Land Kontakt aufnehmen. An wen kann ich mich wenden?

Für Fragen zum Thema Integrierte Fachkräfte wenden Sie sich bitte an das örtliche GIZ-Landesbüro.

GIZ Weltweit

Für Fragen zu Migrationsthemen kontaktieren Sie bitte unsere CIM-Berater.

Kontakt